Haben Sie einen dieser Punkte noch nicht erledigt? Dann sollten Sie schleunigst handeln!

1. Sie wollen Ihren Internetauftritt rechtssicher machen?

Neue RechtlicheVorschriften erfordern dringenden Handlungsbedarf:

  • Datenschutzgrundverordnung (DSGVO): Ihre Datenschutzerklärung muss angepasst werden(evtl. mit Kosten verbunden, z. B. Prüfung/Erstellung durch Rechtsanwalt)
  • aktuelles Urteil des EuGH zum Thema Cookie-Einwilligung: Vor der Anzeige von Cookie-gebundenen Funktionen (z. B. Youtube-Videos) bzw. Erhebung von Cookies (z. B. Besucherauswertung) muss der Website-Besucher vorher zustimmen bzw. die Möglichkeit haben, zu widersprechen.Dies erfordert Programmieraufwand bzw. die Installation eines Plugins (evtl. mit Kosten verbunden)

Viele Rechtsanwälte haben hier ein neues Geschäftsmodell entwickelt und verschicken gezielt Abmahnungen im Falle eines Verstoßes. Lassen Sie es erst gar nicht soweit kommen!

2. Sie wollen Ihren Internetauftritt sicher gegen Hackerangriffe machen

Die Kriminalitätsrate im Internet nimmt stetig zu. Vor allem Onlineshops werden häufig gehackt und Daten ausgespäht und missbraucht.Mit einfachen Tricks (z. B. Zwei-Faktor-Authentifizierung, Brute-Force-Blockern) können Sie dem entgegenwirken.

3. Sie wollen mit Ihrem Internetauftritt möglichst viele Kunden und Interessenten anlocken, aber Ihre Seite sieht auf mobilen Endgeräten seltsam aus?

Auch das Nutzungsverhalten der Websitebesucher hat sich in den letzten Jahrenstark verändert. Während im Jahr 2015 in Deutschland noch knapp 18 Prozent der Internetnutzer das Smartphone verwendeten, hat sich dieser Anteil bis heute mehr als verdoppelt.Mobile Endgeräte sind bequem und schnell.

Gerne beraten wir Sie in einem kostenlosen Erstgespräch über eine Aktualisierung bzw. Neugestaltung Ihres Internetauftrittes.